KörperSeeleGeist
WiesbadenFriedrichstraße 34Tel 0611 60 15 16

Anmeldung zur Corona-Impfung

Liebe Patientinnen und Patienten,

insbesondere, wenn Sie schon bei uns waren, wenn wir also Ihre betreuende Hausarztpraxis sind, können Sie sich mit diesem Formular (weiter unten auf dieser Seite) für eine Impfung gegen das Coronona-Virus anmelden. Wir versuchen dann, Ihnen möglichst zeitnah einen Termin zu geben.

In begrenztem Umfang impfen wir gerne auch Bürgerinnen und Bürger, die nicht Patienten unserer Praxis sind.

ES KÖNNEN SICH ALLE ALTERSGRUPPEN (AB 12 JAHREN) ANMELDEN!

Wir möchten Sie dringend bitten, von telefonischen Nachfragen abzusehen: unsere Telefonleitung und unsere Mitarbeiterinnen sind durch zahlreiche Anfragen zur Corona-Impfung völlig überlastet, so dass die Bewältigung unserer „normalen“ Aufgaben dadurch sehr erschwert wird.

Informationen vorab - bitte lesen:
 

  1. Termine:
     
    • Wir müssen den Impfstoff mit über einwöchiger Vorlaufzeit bestellen. Eine zuverlässige Terminplanung ist deshalb wichtig, vor allem auch, da die Impfstoffe in Mehrdosenbehältnissen geliefert werden.
       
    • Bitte halten Sie den Impftermin ein.
       
    • In letzter Zeit wurden viele Impftermine kurzfristig abgesagt, da die Impfung bereits an einer anderen Stelle durchgeführt werden konnte.
       
    • So schön es ist, wenn Menschen geimpft wurden, so nachteilig ist dies für den Impfablauf in unserer Praxis: wir müssen unnötigerweise Impfstoff verwerfen.
       
    • Die Einladung zur Impfung kann manchmal sehr kurzfristig, ggf. am Vortag oder am Tag der Impfung selbst erfolgen, im Augenblick erfahren Sie Ihren Impftermin in der Regel aber schon mindestens in der Vorwoche der Impfung.
       
  2. Impfstoffe:
     
    • Derzeit bevorzugen die meisten Menschen m-RNA-Impfstoffe. Je nach Verfügbarkeit impfen wir mit dem Impfstoff Corminaty® von Biontech/Pfizer oder mit dem Impfstoff Spikevax® von Moderna.
       
    • Beide m-RNA-Impfstoffe, die von Biontech und die von Moderna, haben eine absolut vergleichbare Qualität und können ausgetauscht werden. Es ist auch kein Problem, wenn die Boosterimpfungen mit einem anderen m-RNA-Impfstoff erfolgen, als die Grundimmunisierung.
       
    • Ab sofort impfen wir auch mit dem neu zugelassenen proteinbasierten Impfstoff Nuvaxovid® der Firma Novavax.
    • Die Ständige Impfkommission (STIKO) spricht sich für den Einsatz des Covid-Impfstoffs Nuvaxovid® von Novavax für Menschen ab 18 Jahren aus. Die Vakzine solle zur Grundimmunisierung mit zwei Dosen im Abstand von mindestens drei Wochen eingesetzt werden.

    • Die Anwendung von Nuvaxovid® während der Schwangerschaft und Stillzeit wird zum jetzigen Zeitpunkt nicht empfohlen.

    • In den Zulassungsstudien zeigte Nuvaxovid® eine mit den mRNA-Impfstoffen vergleichbare Wirksamkeit. Aussagen zur klinischen Wirksamkeit gegen die Omikron-Variante können aktuell noch nicht getroffen werden.

  3. Erstimpfung:
    • Bitte geben Sie im Anmeldeformular an, welchen Impfstoff Sie für eine Erstimpfung bevorzugen.
       
  4. Zweitimpfung:
    • Haben Sie Ihre erste Impfdosis bereits  erhalten und benötigen jetzt eine zweite Dosis, geben Sie uns bitte das Datum der Erstimpfung und den benutzten Impfstoff an.
    • Stiko-Empfehlung: Johnson-Geimpfte sollen eine Zweitimpfung mit einem m-RNA Impfstoff oder mit dem Spaltimpfstoff Nuvaxovid® von Novavax erhalten, da der Schutz vor der Delta-Variante bei Johnson & Johnson nur gering ist. Die Zweitimpfung kann frühestens vier Wochen nach der Erstimpfung erfolgen.
    •  
  5. Auffrischimpfung ("1. Booster"):
     

    Eine Auffrischimpfung können derzeit alle erwachsenen Patienten mit vollständigem Impfstatus erhalten.

    Folgende Informationen benötigen wir von Ihnen:

    • geben bitte Datum der Erst- und Zweitimpfung, sowie den verwendeten Impfstoff an.
    • Genesene geben bitte das Datum des PCR-Virusnachweises und das Datum einer Impfung und ebenfalls den verwendeten Impfstoff an.
    • Für Auffrischimpfungen gilt: melden Sie sich bitte frühestens drei Monate nach der Zweitimpfung bei uns an.
    • Sind Sie bislang nur einmalig mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft, können und sollten Sie sich vier Wochen nach der erfolgten Impfung zu einer Zweitimpfung mit einem m-RNA-Impfstoff oder - bei Unverträglichkeiten von m-RNA-Impfstoffen -  mit dem proteinbasierten Impfstoff Nuvaxovid® der Firma Novavax anmelden, um schnellstmöglich einen ausreichenden Schutz gegen Virusvarianten herzustellen.
    •  
  6. Zweite Auffrischimpfung ("2. Booster"):

    Für Menschen ab 70 Jahren, Menschen in Pflegeeinrichtungen, Menschen mit Immunschwäche sowie Beschäftigte in medizinischen und Pflegeeinrichtungen soll es nach dem Beschluss der Ständigen Impfkomission (STIKO) vom 03.02.2022 eine zweite Boosterimpfung geben.
    • Die zweite Auffrischungsimpfung soll bei gesundheitlich gefährdeten Personengruppen frühestens drei Monate nach der ersten Auffrischungsimpfung mit einem mRNA-Impfstoff erfolgen.

    • Nach frühestens drei Monaten für Menschen ab 70 Jahren.

    • Personal in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen soll die zweite Auffrischungsimpfung frühestens nach sechs Monaten erhalten.

    • Personen, die nach der ersten Boosterimpfung eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, wird keine weitere Auffrischungsimpfung empfohlen.

  1. Bitte helfen Sie uns, damit es schneller geht:
     
    • Bitte geben Sie unbedingt eine aktuelle Telefonnummer an, zu der wir Sie tagsüber und auch abends zuverlässig erreichen können. Wenn wir Sie nicht erreichen, müssen wir den nächsten Patienten unserer Liste anrufen.
       
    • Bitte kleiden Sie sich am Tag der Impfung so, dass wir problemlos und zügig die vorgesehen Impfstelle am oberen Oberarm erreichen können. Am besten lassen Sie Jacken und Mäntel im Wartezimmer. Dies trägt erheblich zu einem schnellen Ablauf der Impfungen bei. Damit helfen Sie uns enorm, möglichst viele Menschen impfen zu können!
       
    • Falls Sie als Genesene(r) nur eine Impfung erhalten mussten, bringen Sie bitte einen Nachweis (positiver PCR-Test) über die Corona-Infektion mit, damit wir Ihnen einen korrekten QR-Code für den digitalen Impfnachweis erstellen können. Dies ist nicht notwendig, wenn der PCR-Test in unserer Praxis erfolgte.
       
    • Nochmals die dringende Bitte: wenn Sie von uns einen Impftermin zugesagt bekommen haben, nehmen Sie diesen auch bitte wahr. Es ist für die Impfkampagne nicht förderlich, wenn Impfwillige einen Termin absagen, oder gar einfach nicht erscheinen, nur weil sie einen anderen Impftermin erhalten konnten, der vielleicht nur einige Tage früher stattfindet, als der bei uns gebuchte Termin. Denn das bedeutet dann wieder viele zusätzliche Telefongespräche für unser Praxisteam, dafür haben wir einfach keine Zeit mehr. Außerdem wollen wir dringend vermeiden, dass wir wertvollen Impfstoff wegwerfen müssen!
       
    • Bitte bringen Sie unbedingt Ihren Impfpass mit!

       
  2. QR-Code

    Einen QR-Code erhalten Sie bei Vorliegen der Voraussetzungen nach der Impfung bei uns.
Den PCR-Befund bringe ich zur Impfung mit.
(Gilt nur, wenn der Test nicht in der Praxis Dr. Jaschke erfolgte).
meine Erstimpfung erfolgte
meine Zweitimpfung (Abschlussimpfung) erfolgte
Den PCR-Befund bringe ich zur Impfung mit.
(Gilt nur, wenn der Test nicht in der Praxis Dr. Jaschke erfolgte).
Meine Impfung erfolgte



Kontakt