KörperSeeleGeist
Tel: 0611 60 15 16
WiesbadenFriedrichstraße 34Tel 0611 60 15 16

IHHT - Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Therapie®

Da ihr genetisches Material (DNA) relativ empfindlich ist, altern unsere Mitochondrien besonders schnell. Die Reparaturmaßnahmen unsers Körpers führen dazu, dass sich die DNA in den geschädigten Mitochondrien verkürzt. Da sich diese kurze DNA schneller verdoppeln lässt, vermehren sich geschädigte Mitochondrien stärker als intakte und drängen diese immer weiter zurück.

„ Ausprobiert habe ich das Zelltraining mit der IHHT zunächst an mir selbst. Das Ergebnis hat mich überzeugt! “

Weniger Energie durch alternde Mitochondrien

Als Kraftwerke unserer Zellen sind Mitochondrien vor allem für unsere Energieversorgung zuständig. Sind viele von ihnen geschädigt, wird die Energiegewinnung in unseren Zellen immer ineffektiver. Im Lauf der Jahre wird der Energiemangel zunehmend spürbar: z.B. als vermehrte Müdigkeit und Erschöpfung.

Was macht die Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Therapie® (IHHT)?

Die IHHT ist ein spezielles Sauerstofftraining, das die Zahl intakter Mitochondrien wieder erhöht. Für dieses Zelltraining nutzt die IHHT einen einfachen Trick:

Ein schwankender Sauerstoffgehalt bedeutet für die Mitochondrien einen besonderen Stress, dem beschädigte und veraltete Mitochondrien nicht standhalten. Sie gehen zugrunde und machen so Platz für gesunde Mitochondrien. Genau dies geschieht bei der IHHT, die im Abstand von wenigen Minuten für einen rhythmischen Wechsel von sauerstoffärmerer (Hypoxie) und sauerstoffreicherer Luft (Hyperpoxie) sorgt. Da die intakten Mitochondrien mit diesen Bedingungen gut zurechtkommen, können sie sich besser vermehren als geschädigte Mitochondrien und diese nach und nach ersetzen.

Einen ähnlichen Effekt wie bei der IHHT kennen wir vom Sport, wo es in den Muskeln zu einer leichten Unterversorgung mit Sauerstoff (Hypoxie) kommt (sog. Sauerstoffschuld). Auch wenn die IHHT natürlich keinesfalls Sport ersetzen kann und soll, hat sie dennoch als „Ausdauersport ohne Bewegung“ ein paar Pluspunkte zu bieten:

  • Die IHHT kann die Sauerstoffsättigung im Blut weiter absinken lassen, als es beim Sport möglich ist. Der Effekt auf die Mitochondrien ist deutlich ausgeprägter.
  • Bei der IHHT entsteht anders als beim Sport in der Muskulatur keine Milchsäure (Laktat), durch die das Gewebe angesäuert würde. Zugleich wird „säurebildendes“ Kohlendioxid im Rahmen der IHHT abgeatmet. IHHT ist also gewissermaßen ein „entsäuernder Ausdauersport“. Ständige sportliche Betätigung im anaeroben Bereich, also in der Sauerstoffschuld, ist aufgrund des hohen Milchsäureanfalls übrigens extrem gesundheitsschädlich. Deutlich günstiger ist hier Ausdauersport im sog. aeroben Bereich, bei dem sich Sauerstoffverbrauch und Sauerstoffaufnahme die Waage halten.
  • IHHT ist nicht anstrengend und eignet sich daher auch für Erschöpfte und Sportmuffel. Auch für Menschen, die krankheitsbedingt keinen Sport treiben können, kann IHHT eine Alternative sein, die Ausdauer und Widerstandsfähigkeit des Organismus zu steigern.

Dr. Jaschke berichtet: So kam ich zur IHHT

„Auf die IHHT der Firma Cellgym bin ich im Rahmen der Mayr-Medizin aufmerksam geworden. Die Mayr-Medizin behandelt Menschen mit entgleistem Stoffwechsel und Fehlverdauung durch richtige Ernährung, Entsäuerung, Darmreinigung, Bauchbehandlung sowie Bewegung.

Dabei stößt die Mayr-Therapie, so wie sie von F.X. Mayr durchgeführt wurde, heute zunehmend an Grenzen. Niemand hat mehr Zeit für eine dreimonatige Kur in Karlsbad wie zu F.X. Mayrs Zeiten. Die Anforderungen des Alltags verhindern häufig Lebensweisen, die helfen, die Gesundheit zu erhalten. Dadurch werden die Entgleisungen der Menschen in der heutigen Zeit immer komplexer – und es ist schwierig, sie in angemessener Zeit zu kurieren.

Nach meiner und der Erfahrung anderer Mayr-Ärzte reicht die klassische Mayr-Therapie mit den drei „S“ (Schonung, Säuberung, Schulung) oft nicht mehr aus. Entsprechend wurden sie in der Zwischenzeit durch vier weitere „S“ erweitert: Substitution, Seele, Sport und Sauerstoff.

Gerade die letzten beiden, Sport und Sauerstoff, brachten mich direkt zur IHHT. Ausprobiert habe ich dieses Zelltraining zunächst an mir selbst. Das Ergebnis hat mich überzeugt: Mein Schlaf ist erholsamer, die Traumerinnerung als Zeichen eines physiologischen Schlafes ist wiedergekehrt – sie war mir im Praxisstress in den letzten Jahren verlorengegangen. Und auch am Tag fühle ich mich erholter und fitter. Ich möchte die IHHT nicht mehr missen.“

Ablauf der IHHT

Die IHHT kann man gewissermaßen als Zelltraining ohne Anstrengung beschreiben. Sie selbst ruhen ganz entspannt auf einer Liege oder sitzen in einem gemütlichen Sessel, während Sie über eine Atemmaske ein wechselndes Sauerstoffgemisch einatmen. Für jeweils wenige Minuten werden Sie bei der IHHT im Wechsel mit sauerstoffarmer Luft (Hypoxie; Reizphase) und sauerstoffreicher Luft (Hyperoxie; Erholungsphase) versorgt. Aus diesem Wechsel leitet sich auch der Name Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Therapie® ab.

Da zunächst vermehrt Mitochondrien zugrunde gehen, fühlen sich möglicherweise zunächst erst stärker müde, bevor Sie sich erholen.

Um einen nachhaltigen Effekt zu erzielen ist – je nach Ausgangssituation – nach der Einleitung der Behandlung über etwa zehn Sitzungen in ca. vier Wochen, eine wöchentliche Erhaltungsbehandlung über viele Wochen zu empfehlen.

Der Effekt der IHHT ist hier durchaus mit Sport zu vergleichen. Nur regelmäßiges (Zell-)training kann für einen anhaltenden Erfolg sorgen. Sie können die IHHT aber auch als Phase der Regeneration sehen, die Sie nutzen können, um Ihre Lebensumstände bzw. Ihre Lebensweise so umzustellen, dass Sie sich anschließend auch ohne IHHT besser fühlen.

Manche Anwender vergleichen die IHHT auch mit einem Höhentraining, wie man es beim Aufenthalt im Hochgebirge macht. Auch wenn das physikalisch nicht ganz korrekt ist – in der Höhe sinkt nicht die Sauerstoffkonzentration in der Einatemluft, sondern der Luftdruck – ist das Ergebnis doch vergleichbar: Die Sauerstoffsättigung im Blut sinkt, und damit werden Regenerationseffekte ausgelöst. Viele haben den besonderen Erholungseffekt eines Aktivurlaubs in den Bergen schon erfahren dürfen.

Wie wirkt die IHHT?

Ziel der IHHT ist, es die Zahl gesunder Mitochondrien wieder zu erhöhen und schwache zurückzudrängen.
Funktionsfähigere Mitochondrien sorgen bekanntermaßen für

IHHT im Sport

Die IHHT ist eine weiterentwickelte Form des Sauerstofftrainings, wie es schon lange für Piloten und Kosmonauten genutzt wird. Auch im Spitzensport wird die IHHT eingesetzt (z.B. von Prof. Heinrich Bergmüller aus Wien, der in Zusammenarbeit mit einem Mayr-Arzt u.a. renommierte Leistungssportler betreut).

Genutzt werden sollen dabei vor allem Effekte

  • vermehrte Bildung roter Blutkörperchen
  • verbesserter Stoffwechsel in den Zellen
  • verbesserte Atemleistung und Lungenfunktion
  • höhere Belastbarkeit
  • geringere Anfälligkeit für Verletzungen
  • Stärkung von Muskeln
  • bessere Energiebereitstellung ...

Effekte, die inzwischen jedermann für sich nutzen kann.

Anwendungsgebiete der IHHT in unserer Praxis

Wir setzen die IHHT v.a. ein

  • bei Burnout und  Erschöpfung
  • bei Schlafstörungen
  • im Rahmen von Abnehmprogrammen („Abnehmblockaden“)
  • präventiv zur Stoffwechseloptimierung („Ausdauersport“)
  • im Rahmen von Well-Aging-Programmen gegen vorzeitiges Altern.

Wir haben einige hervorragende Ergebnisse bei Schlafstörungen gesehen. In einem Einzelfall hat sich bei einem jungen Mann sogar ein gestörter Tag-Nacht-Rhythmus (nachts wach, tags schläfrig) komplett normalisiert. Auch wenn die Effekte wahrlich nicht immer so eindrucksvoll sind, lohnt nach unserer Erfahrung ein Versuch der IHHT bei Schlafstörungen.

Kombinationsmöglichkeiten

Wir kombinieren die IHHT in unserer Praxis erforderlichenfalls mit

  • Cellsymbiosistherapie® (Labordiagnostik, Nährstoffinfusionen, Nahrungsergänzungsmittel, Darmsanierung, Ernährungsmedizin)
  • Mayr-Kur
  • Programmen zur Gewichtsreduktion wie Habitus24®
  • Procain-Basen-Infusionen bei Erhöhung der respiratorischen Säurelast in der Ruhespirometrie (PhysiCal®)

Sie sind neugierig geworden und möchten mehr über die Möglichkeiten der IHHT erfahren? Sprechen Sie uns an!

Sie haben Fragen, wünschen eine Beratung oder weitere Informationen?

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!
 
 
Wir sind erreichbar:
Mo,Di,Do:  08:00 - 13:00 Uhr
                   15:00 - 19:00 Uhr
Mi, Fr:        08:00 - 13:00 Uhr

Sie können uns nicht erreichen?
Gerne rufen wir Sie zurück!


Geben Sie bitte Ihren Namen und Telefon-Nr. an.
Wir rufen schnellstmöglich zurück.
 
 

Wir setzen Cookies ein, um unseren Internetauftritt bestmöglich auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz und über Cookies.